MANFRED GEBHARDT WR-O WIRTSCHAFTSREDAKTION OBERPFRALZ - HAUERSTR. 24 - 92224 AMBERG | DIE ANZEIGE INFOPORTAL | DIE ANZEIGE ANZEIGENMARKT | WR-O MAGAZIN
Sie sind hier: WR-O Magazin » Stadttheater Amberg

Jobs in Deutschland finden auf Jobsora

Ladengeschäft in der Amberger Fußgängerzone,


  • Amberger Sonntagsserenaden Amberger Sonntagsserenaden
  • Sommerfestival im Stadttheater Sommerfestival im Stadttheater
  • THOMAS SABO präsentiert Modern classic THOMAS SABO präsentiert Modern classic
  • Bad Staffelstein der Sommer 2021 Bad Staffelstein der Sommer 2021
  • woom Kinderfahrräder woom Kinderfahrräder
  • Rose Bikes launcht Backroad+ Rose Bikes launcht Backroad+

Sommerfestival im Stadttheater

Platzbedingte Verlegung beim Sommerfestival:
Das Vivi Vassileva Percussion Quintett spielt im Stadttheater Amberg

Spielt nun im Stadttheater und für ein größeres Publikum:
Bild: Stadttheater Amberg/© Adriana Yankulova, Serhiy Horobets

Amberg - Als Preisträgerin vieler internationaler Wettbewerbe gilt Vivi Vassileva als eine der derzeit führenden Schlagzeugsolistinnen. Am Samstag, den 31.07.2021 um 20:30 Uhr tritt sie mit ihrem Percus-
sion Quintett beim diesjährigen Sommerfestival in Amberg auf. Das Konzert, welches im Innenhof der Stadtbibliothek stattfinden sollte, wird nun ins Stadttheater Amberg verlegt. Grund hierfür ist, dass die Musikerinnen und Musiker eine Vielzahl an klanglich unterschiedlichen Instrumenten für ihr Konzert mitbringen, welche, insbesondere unter Berücksichtigung der geltenden Abstandsregeln zwischen den Künstlern, nicht alle auf der Open-Air-Bühne Platz finden können. Eine Durchführung des Konzertes ist somit nur bei einer Verlegung ins Stadttheater Amberg möglich. Das Kulturamt Amberg bittet für die Änderung des Veranstaltungsortes bei allen Kartenkäufern um Verständnis.

Vivi Vassileva gilt als Preisträgerin vieler internationaler Wettbewerbe als eine der derzeit führenden Schlagzeugsolistinnen. Bild: Stadttheater Amberg/© Adriana Yankulova, Serhiy Horobets

Bereits erworbene Karten für die Veranstaltung am 31. Juli 2021 behalten ihre Gültigkeit. Ein Umtausch ist nicht erforderlich. Das Kulturamt wird alle Karteninhaber am Abend des Konzertes im Stadttheater Amberg auf neue Plätze positionieren. Wer seine Karten aufgrund der Änderung zu-
rückgeben möchte, kann dies bis zum 28.07.2021 in der Tourist-Infor-
mation tun. Der Ticketbetrag wird dann in vollem Umfang erstattet. Für einen sicheren Besuch im Stadttheater gilt derzeit ein verbindliches Schutz- und Hygienekonzept, welches sich nach den Vorgaben des bayrischen Staatsministeriums richtet. Dieses umfasst u.a. die allge-
meinen Abstandsregeln sowie das Tragen einer FFP2-Maske für alle Besucherinnen und Besucher, auch am Platz. Bei einer Inzidenz über 50 ist zusätzlich die Notwendigkeit eines negativen Testergebnisses vor dem Vorstellungsbesuch gegeben. Gegenwärtig gilt, dass bei einer Inzidenz unter 50 die Test- und Nachweispflicht entfällt. Da diese Regelungen jederzeit gelockert oder verschärft werden können, bittet das Kulturamt Amberg darum, auf Mitteilungen in der Presse sowie auf der Webseite www.stadttheater-amberg.de zu achten.

Noch Karten erhältlich

Wegen der platzbedingten Verlegung ins Stadttheater Amberg können nun mehr Zuschauerinnen und Zuschauer das Konzert mit Vivi Vassielva besuchen, da im Stadttheater Amberg mehr Sitzplätze als im Innenhof der Stadtbibliothek belegt werden können. Für die bisher ausverkaufte Veranstaltung gehen deshalb noch weitere 70 Tickets in den Verkauf. Karten können ab sofort in der Tourist-Information der Stadt Amberg erworben werden. Der Eintritt beträgt 19,00 € (ermäßigt 15,00 €) auf
den bestmöglichsten Plätzen.

Das Programm des Abends entführt in eine faszinierende Percussion-Welt: Beginnend mit Johann Sebastian Bach, begegnet das Publikum Iannis Xenakis, John Cage, Minoru Miki, Alexej Gerassimez, Oriol Cruixent und Vivi Vassileva.

Mit dem professionellen Schlagzeugunterricht begann Vivi Vassileva 2004 bei Claudio Estay. Nachdem sie mit nur 13 Jahren jeweils den ersten Preis im Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ gewann, wurde sie das jüngste Mitglied im Bundesjugendorchester. Im Alter von 16 Jahren wurde sie als Jungstudentin bei Peter Sadlo aufgenommen. Beim 63. ARD Wettbewerb gewann sie zwei Sonderpreise für ihre herausragende Leistung als jüngste Semifinalistin.

.


.

Das letzte Konzert vor der Sommerpause:
Norbert Schneider und Band gastieren im Stadttheater Amberg

2009 wurde Norbert Schneider der 1. Vienna Blues Award verliehen, 2010 gewann er zudem den Ö3- Soundcheck. Im Zuge dessen schaffte er es mit seiner Neuinterpretation von „Take It Easy“ auf Platz 2 der österreichischen Charts. Infolge dieses „Durchbruchs“ spielte er 2010 und 2011 im Vorpro-
gramm von internationalen Stars wie B. B. King, P!NK, One Republic und Simply Red undauch auf den großen Festivals Österreichs.

„Als Kind war es mein Traum, meinen Song im Radio zu hören ohne es vorher zu wissen. Jetzt ist es soweit und es ist ein unglaubliches Gefühl.“

Tickets für die Vorstellung können ab sofort in der Tourist-Information der Stadt Amberg erworben werden. Für einen sicheren Besuch im Stadttheater gilt derzeit ein verbindliches Schutz- und Hygienekonzept, welches sich nach den Vorgaben des bayrischen Staatsministeriums richtet. Dieses umfasst u.a. die allgemeinen Abstandsregeln sowie das Tragen einer FFP2-Maske für alle Besucher. Bei einer Inzidenz über 50 ist zusätz-
lich die Notwendigkeit eines negativen Testergebnisses vor dem Vorstellungsbesuch gegeben. Gegenwärtig gilt, dass bei einer Inzidenz unter 50 die Test- und Nachweispflicht entfällt. Da diese Regelungen jederzeit gelockert oder verschärft werden können, bittet das Kulturamt Amberg darum, auf Mitteilungen in der Presse sowie auf der Webseite
www.stadttheater-amberg.de zu achten.

.
Nach einer turbulenten Spielzeit verabschiedet sich das Stadttheater Amberg in die Sommerpause. Die Spielzeit schließt mit einem Konzert des Wiener Gitarristen Norbert Schneider am Sonntag, den 08. August 2021 um 19:30 Uhr . Der österreichische Sänger und Gitarrist sollte Amberg ursprünglich bereits im März besuchen, diese Aufführung musste aufgrund der Pandemielage aber verschoben werden. Die derzeitige Situation lässt einen Präsenzbetrieb im Stadttheater erfreulicherweise zu, weswegen sich das Publikum zum Abschluss der Theatersaison abermals auf ein musikalisches Highlight freuen darf.

Norbert Schneider wurde in Wien geboren und wuchs in Prottes (Niederösterreich) auf. Angespornt durch die Musik im Hause Schneider rlernte er als Kind zunächst die klassi-
sche Violine, im Alter von 15 Jahren dann Gitarre zu spielen. Neben dem Musizieren entdeckte er schließlich seine zweite große Leidenschaft: das Komponieren. Mit seiner Stimme, die drei Oktaven umfasst, und seiner halbakus-
tischen Gibson Gitarre schlägt Norbert Schneider eine Brücke zwischen verschiedenen Musikstilen wie Blues,
Soul und Pop.